Die LSR Materials GmbH & Co. KG ist der offizielle deutsche Handelspartner der Carbon Activated Corporation Gruppe - Website: www.activatedcarbon.com

CA Europe Logo Enclosed transparent

Wir können aus u.a. unserem deutschen Lager eine große Auswahl verschiedener Produktqualitäten liefern:

  • Aktivkohle auf Basis von Steinkohle/Anthrazit
  • Aktivkohle auf Basis von Kokosnussschale
  • Aktivkohle auf Basis von Holz
  • Imprägnierte Aktivkohle - auch kundenspezifische Lösungen verfügbar
  • Spezialprodukte

Die Produkte sind in verschiedenen Körnungen, Aufmahlungsgraden und als Formaktivkohle verfügbar.

Allgemeine Einkaufsbedingungen

1. Allgemeines

Die Geschäftsbedingungen gelten für alle gegenwärtigen und zukünftigen Geschäftsbeziehungen. Abweichende, entgegenstehende oder ergänzende Allgemeine Geschäftsbedingungen werden, selbst bei Kenntnis nicht Vertragsbestandteil, es sei denn, ihrer Geltung wird ausdrücklich schriftlich zugestimmt. Maßgebend für unsere Bestellungen sind unsere Geschäftsbedingungen. Jeglichen Bestätigungen des Auftragnehmers unter Hinweis auf seine Geschäftsbedingungen wird hiermit widersprochen.

2. Versand

Versandvorschriften, insbesondere Versandanschriften, sind genauestens einzuhalten. Die Durchführung (Anlieferung und Versand) hat der Auftragnehmer mit dem Auftraggeber abzustimmen. Lieferscheine, Versandanzeigen oder sonstige Frachtpapiere sind an den Auftraggeber, die Versandanschrift sowie an evtl. weitere angegebene Empfängeranschriften zu senden und der Sendung beizufügen.

3. Rechnungslegung und Zahlung

Soweit nichts anderes geregelt ist, wird die Rechnung einschließlich notwendiger Prüfungsunterlagen innerhalb von 14 Tagen nach erfolgter Leistung an die in der Bestellung angegebene Rechnungsanschrift gesendet. Soweit keine abweichende vertragliche Vereinbarung getroffen ist, erfolgt die Zahlung bei mangelfreier Lieferung 30 Tage nach Rechnungseingang. Die Zahlungen erfolgen stets unter dem Vorbehalt einer Berichtigung, falls sich nachträglich Beanstandungen ergeben.

4. Forderungsabtretung

Der Auftragnehmer ist nicht berechtigt, seine Forderung gegen den Auftraggeber an Dritte abzutreten oder durch Dritte einziehen zu lassen. 

5. Gefahrübergang

Die Gefahr geht auf den Auftraggeber über mit dem Eintreffen der Ware an der von dem Auftraggeber benannten Empfangsstelle. Bei Selbstabholung geht die Gefahr auf den Auftraggeber über, sobald die Lieferung die Ladestelle oder das Lager des Auftragsnehmers verlässt.

6. Gewährleistung

Die gesetzlichen Gewährleistungsansprüche stehen dem Auftraggeber ungekürzt zu. Der Auftragnehmer haftet für die Mängelfreiheit der Ware mit einer Verjährungsfrist von 24 Monaten. Die Verjährungsfrist beginnt mit der Ablieferung der Ware.
Alle während der Verjährungsfrist auftretenden Fehler oder Mängel sind nach Wahl des Auftraggebers durch den Auftragnehmer auf eigene Kosten zu beseitigen oder durch Neulieferung vertragsgemäß zu erfüllen.

Kommt der Auftragnehmer einer Mängelrüge des Auftraggebers innerhalb einer angemessenen Frist nicht nach, so ist der Auftraggeber berechtigt, ohne Setzung einer weiteren Nachfrist die Beseitigung des Mangels selbst vorzunehmen oder durch Dritte vornehmen zu lassen und die entstehenden Kosten bei dem Auftragnehmer geltend zu machen.

In den Fällen, in denen die Nacherfüllung fehlschlägt, steht dem Auftraggeber das Recht auf Rücktritt oder Minderung zu. Schadenersatzansprüche bleiben unberührt.
Der Auftragnehmer ist verpflichtet, auf seine Kosten eine Betriebshaftpflichtversicherung, in der Bearbeitungsschäden eingeschlossen sind, abzuschließen und diese dem Auftraggeber auf Verlangen nachzuweisen.

7. Haftung

Der Auftragnehmer haftet für jede Pflichtverletzung und den daraus entstehenden Schaden, soweit er die Pflichtverletzung zu vertreten hat. Er ist darüber hinaus verpflichtet, den Auftraggeber von allen Schadenersatzansprüchen Dritter freizustellen, die Dritte gegenüber dem Auftraggeber geltend machen, weil die von dem Auftragnehmer gelieferte Ware mangelhaft war.

8. Kündigung

Der Auftraggeber ist berechtigt, mit einer Ankündigungsfrist von 14 Kalendertagen (Sondervereinbarungen möglich) ab Bestellung die Bestellung für eine von ihm bestimmte Zeit ganz bzw. teilweise zu stornieren. Im Falle einer Stornierung kann der Auftragnehmer dem Auftraggeber die ihn bis zur Bekanntgabe der Stornierung angefallenen, nachzuweisenden Kosten in Rechnung stellen. Ein darüber hinaus gehender Anspruch besteht nicht.
Kündigt der Auftraggeber aus einem wichtigen Grund, den der Auftragnehmer zu vertreten hat, so erhält dieser nur den Teil der Vergütung, der dem Anteil der bisher erbrachten und für den Auftraggeber verwendbaren Teil der Leistung, gemessen an der Gesamtleistung, entspricht. Ein weitergehender Vergütungsanspruch des Auftragnehmers besteht nicht. Der Auftragnehmer haftet auf Ersatz des dem Auftraggeber durch die Kündigung entstehenden Schadens einschließlich möglicher Folgeschäden.

Der Auftraggeber kann ohne Einhaltung von Fristen außerordentlich kündigen, soweit der Auftragnehmer seine Lieferung einstellt oder ein Insolvenzverfahren über sein Vermögen beantragt oder eröffnet wird.

9. Datenschutz

Der Auftragnehmer ist damit einverstanden, dass der Auftraggeber bzw. die von dem Auftraggeber beauftragten Stellen, die Daten der Geschäftsbeziehung im Sinne des Bundesdatenschutzgesetzes elektronisch speichern bzw. verarbeiten und nutzen darf.

10. Werbung

Der Auftragnehmer ist berechtigt, Informationen über die Zusammenarbeit mit dem Auftraggeber zu Referenz- und Marketingzwecken zu verwenden, soweit der Auftraggeber vorab schriftlich zugestimmt hat.

11. Werte und Leitsätze ( Compliance und Corporate Social Responsibility )

Die LSR hält alle gesetzlichen Bestimmungen ein.
Die LSR besitzt interne Verhaltensrichtlinien, deren Einhaltung konsequent und fortwährend überwacht wird.
Die LSR bekennt sich zu seiner sozialen Verantwortung für die Gesellschaft und unterstützt den Umweltschutz.
Die LSR schätzt Ihre Geschäftspartner und ist bemüht, mit allen Partnern fair und rechtskonform umzugehen, um eine nachhaltige Partnerschaft zu gewähren.
Schmiergelder, Absprachen oder ähnliche nicht gesetzliche Maßnahmen sind kein Mittel für die LSR, um Aufträge zu generieren.
Die LSR bekennt sich im Wettbewerb zu einem fairen und rechtstreuen Verhalten. Dazu gehört auch die Ächtung von Kinderarbeit. Insoweit wird die LSR keine Produkte erwerben, bei denen Kinder zur Arbeit herangezogen werden.
Die LSR achtet die persönliche Würde jedes einzelnen Menschen und unterstützt die Einhaltung anerkannter Menschenrechte. Die LSR wird jeder Form von Diskriminierung entgegentreten.

12. Sonstiges

Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland. Die Bestimmungen des UN-Kaufrechts finden keine Anwendung. Ausschließlicher Gerichtsstand im Falle von Streitigkeiten ist für beide Vertragspartner Mönchengladbach. Dasselbe gilt, wenn der Auftragnehmer keinen allgemeinen Gerichtsstand in Deutschland hat.

Sollten Bestimmungen des Vertrages mit dem Auftragnehmer einschließlich dieser Allgemeinen Geschäftsbedingen ganz oder teilweise unwirksam sein oder werden, so wird hierdurch die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt. Die ganze oder teilweise unwirksame Regelung soll durch eine Regelung ersetzt werden, deren wirtschaftlicher Erfolg dem der unwirksamen möglichst nahe kommt.

Stand: März 2017

 

Download Button

Herzlich Willkommen auf der Website der LSR Materials GmbH & Co. KG.

Wir sind ein deutsches Handelshaus, das sich auf das weltweite Sourcing von Rohstoffen, Prozesskohlenstoffen und chemischen Erzeugnissen spezialisiert hat.

Unsere Produkte vertreiben wir national sowie international in folgenden Absatzmärkten:

  • Stahl-
  • Gießerei- und
  • Chemieindustrie

 

Unser Vertriebsprozess folgt dem Grundsatz: lean supply of raw materials

Durch die langjährigen Erfahrungen der beiden geschäftsführenden Gesellschafter und unserem flexiblen, zielgerichteten Handeln können wir unseren Kunden kaufmännische sowie technische Vorteile im gesamten Beschaffungsprozess bieten. Wir würden uns sehr freuen, zukünftig auch Ihren Materialbedarf decken zu dürfen.

 

Sprechen Sie uns direkt an.

Kontakt

Allgemeine Verkaufs-, Liefer- und Zahlungsbedingungen für die Lieferung von Produkten und Rohstoffen an Unternehmer

1. Allgemeines

Die Geschäftsbedingungen gelten für alle gegenwärtigen und zukünftigen Geschäftsbeziehungen. Abweichende, entgegenstehende oder ergänzende Allgemeine Geschäftsbedingungen werden, selbst bei Kenntnis, nicht Vertragsbestandteil, es sei denn ihrer Geltung wird ausdrücklich schriftlich zugestimmt. Maßgebend für unsere Verkäufe sind unsere Geschäftsbedingungen. Die Annahme unserer Lieferung schließt das Anerkenntnis der ausschließlichen Geltung unserer Bedingungen ein.

Unsere Angebote sind, sofern wir keine feste Gültigkeit angeben, freibleibend. Zusagen werden erst dann für uns verbindlich, wenn sie von uns gem. § 127 BGB schriftlich, qualifiziert elektronisch oder in Textform bestätigt werden.

2. Lieferung

Soweit nichts anderes vereinbart, sind wir zur Lieferung einer bestimmten Provenienz oder Marke bzw. von einem bestimmten Lager nicht verpflichtet. Für die Feststellung des Liefergewichts bzw. der Liefermenge sind maßgebend

- bei Lieferung auf dem Bahn- oder Landwege die Wiegebelege bzw. Lieferscheine des Lieferwerks oder Abgangslagers

- bei Lieferung auf dem Wasserwege die Einladebescheinigung der Verladestellen

Unsere Lieferverpflichtung steht unter dem Vorbehalt rechtzeitiger und ordnungsgemäßer Selbstbelieferung. Dieser Vorbehalt gilt nicht, wenn wir das Leistungshindernis verschuldet haben.

Die Gefahr des zufälligen Untergangs und der zufälligen Verschlechterung der Ware geht mit Übergabe auf den Besteller über. Sollte es sich um einen Versendungskauf handeln, geht die Gefahr auf den Besteller mit der Auslieferung der Sache an den Spediteur, den Frachtführer oder der sonst zur Ausführung der Versendung bestimmten Person oder Anstalt über.

3. Lieferzeit

Vom Käufer gewünschte Liefertage oder Lieferfristen sind für uns, soweit nicht ausdrücklich schriftlich vereinbart nicht bindend, werden jedoch nach Möglichkeit eingehalten.

Die Nichteinhaltung als rechtsverbindlich vereinbarter Lieferfristen oder -termine berechtigt den Käufer unter den gesetzlichen Voraussetzungen zum Rücktritt vom Vertrag, soweit wir die Nichteinhaltung verschuldet haben. Haben wir die Nichteinhaltung nicht zu vertreten, so sind wir zur Nachlieferung oder zum Rücktritt vom Vertrag berechtigt.

4. Eigentumsvorbehalt/Sicherung

Die von uns gelieferte Ware bleibt bis zur vollständigen Begleichung aller uns gegen den Käufer zustehenden Forderungen aus der laufenden Geschäftsbeziehung unser Eigentum. Der Käufer ist verpflichtet, die Ware bis zur weiteren Veräußerung bzw. bis zum Verbrauch im ordentlichen Geschäftsgang separat zu lagern und auf unsere Aufforderung hin in geeigneter Weise als solche zu kennzeichnen. Er darf unsere Ware im gewöhnlichen Geschäftsverkehr weiterveräußern. Er tritt uns bereits jetzt alle Forderungen in Höhe des Rechnungsbetrages ab, die ihn durch die Weiterveräußerung an einen Dritten erwachsen. Wir nehmen die Abtretung an. Nach Abtretung ist der Unternehmer weiterhin zur Einziehung der Forderung berechtigt. Wir behalten uns vor, die Forderung selbst einzuziehen, soweit der Unternehmer seinen Zahlungsverpflichtungen nicht nachkommen und in Zahlungsverzug gerät. Der Käufer ist verpflichtet, uns einen Zugriff Dritter auf die Ware etwa im Falle einer Pfändung sowie etwaiger Beschädigung oder die Vernichtung der Ware unverzüglich mitzuteilen. Soweit wir die unter Eigentumsvorbehalt gelieferte Ware bei Zahlungsverzug herausverlangen, enthält unser Herausgabeverlangen keine Rücktritterklärung.

Wird die von uns gelieferte Ware mit anderer Ware verarbeitet, vermengt, vermischt oder verbunden, so erwerben wir an der neuen Sache das Miteigentum im Verhältnis zum Wert der von uns gelieferten Ware zu den sonstigen verarbeiteten Gegenständen.

5. Gewährleistung, Beschaffenheit der Ware, Beanstandungen

Schwankungen in der Beschaffenheit oder im Aussehen der gelieferten Ware, soweit sie den üblichen oder gesetzlich vorgeschriebenen Rahmen nicht überschreiten, berechtigten den Käufer nicht zu Mängelansprüchen. Werden Naturprodukte von uns oder unserer Vorlieferanten gewaschen, klassiert, getrocknet, gepresst, gemahlen oder sonst aufbereitet, so besteht eine Gewährleistungspflicht nur für die Ordnungsgemäßheit dieser Aufbereitung.

Eine Mängelhaftung entfällt, wenn der Käufer bzw. weitere Besitzer der von uns gelieferten Ware diese mit anderen Produkten vermengt bzw. verändert haben, es sei denn die Vermengung oder Veränderung hat den Mangel nicht herbeigeführt.

Die Gewährleistung erfolgt nach unserer Wahl durch Nachbesserung oder Ersatzlieferung.

Soweit der Käufer die Ware ab Werk/Abgangslager abholt, hat er offensichtliche Mängel unverzüglich sofort an Ort und Stelle vorzubringen und unverzüglich schriftlich zu bestätigen. Im Übrigen sind offensichtliche Mängel spätestens innerhalb von zwei Tagen ab Empfang der Ware schriftlich anzuzeigen. Andernfalls ist die Geltendmachung des Gewährleistungsanspruches ausgeschlossen. Den Käufer trifft die volle Beweislast für sämtliche Anspruchsvoraussetzungen, insbesondere für den Mangel selbst, für den Festpunkt der des Mangels und für die Rechtzeitigkeit der Mängelrüge.

Versteckte Mängel sind binnen zwei Tagen nach ihrer Feststellung schriftlich zu beanstanden. Nach Ablauf der Frist sind Gewährleistungsansprüche ausgeschlossen.

Die Gewährleistungsfrist beträgt ein Jahr ab Ablieferung der Ware.

6. Haftung

Auf Schadenersatz haften wir nur, soweit der Schaden von uns oder unseren Erfüllungsgehilfen vorsätzlich oder grob fahrlässig herbeigeführt wurde oder wir einen Mangel arglistig verschwiegen haben. Ferner bleibt eine etwaig zwingende Haftung z.B. nach dem Produkthaftungsgesetz und bei Verletzung einer vertragswesentlichen Pflicht unberührt. Die Haftung für unvorhersehbare und untypische Schäden ist in allen Fällen ausgeschlossen, soweit nicht ausnahmsweise Versicherungsschutz besteht.

7. Werte und Leitsätze (Compliance und Corporate Social Responsibility)

Die LSR hält alle gesetzlichen Bestimmungen ein.
Die LSR besitzt interne Verhaltensrichtlinien, deren Einhaltung konsequent und fortwährend überwacht wird.
Die LSR bekennt sich zu seiner sozialen Verantwortung für die Gesellschaft und unterstützt den Umweltschutz.
Die LSR schätzt Ihre Geschäftspartner und ist bemüht, mit allen Partnern fair und rechtskonform umzugehen, um eine nachhaltige Partnerschaft zu gewähren.
Schmiergelder, Absprachen oder ähnliche nicht gesetzliche Maßnahmen sind kein Mittel für die LSR, um Aufträge zu generieren.
Die LSR bekennt sich im Wettbewerb zu einem fairen und rechtstreuen Verhalten. Dazu gehört auch die Ächtung von Kinderarbeit. Insoweit wird die LSR keine Produkte erwerben, bei denen Kinder zur Arbeit herangezogen werden.
Die LSR achtet die persönliche Würde jedes einzelnen Menschen und unterstützt die Einhaltung anerkannter Menschenrechte. Die LSR wird jeder Form von Diskriminierung entgegentreten.

8. Sonstiges

Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland. Die Bestimmungen des UN-Kaufrechts finden keine Anwendung. Ausschließlicher Gerichtsstand im Falle von Streitigkeit ist für beide Vertragspartner Mönchengladbach. Dasselbe gilt, wenn der Käufer keinen Allgemeinen Gerichtsstand in Deutschland hat.

Sollten Bestimmungen des Vertrages mit dem Käufer einschließlich dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen ganz oder teilweise unwirksam sein oder werden, so wird hierdurch die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt.

Die ganz oder teilweise unwirksame Regelung soll durch eine Regelung ersetzt werden, deren wirtschaftlicher Erfolg dem der unwirksamen möglichst nahe kommt.
Der Käufer ist damit einverstanden, dass wir bzw. von uns beauftragte Stellen die Daten der Geschäftsbeziehungen mit dem Käufer elektronisch speichern bzw. verarbeiten.

Stand: März 2017

 

Download Button

 

Die LSR Materials GmbH & Co. KG ist ein deutsches Handelshaus mit dem Grundsatz: lean supply of raw materials.

Um diesem Grundsatz gerecht zu werden, arbeiten wir mit bewährten und spezialisierten Produzenten und etablierten Dienstleistern gemeinsam an dem Ziel, unseren Kunden die gewünschten Produktqualitäten schnell und effizient zur Verfügung zu stellen. Hierbei gehen wir flexibel auf Ihre Wünsche ein:

einfach, unkompliziert, lösungsorientiert

lean (management) ist unser Antrieb. Insbesondere in Wirtschaftslagen in denen Effizienzsteigerungs- und Sparprogramme den Alltag in Konzernen und Unternehmen bestimmen, unterstützen wir Sie prozessorientiert mit höchstmöglicher Effizienz. Durch Kundenähe und Optimierung der gesamten Supply-Chain kann mehr erreicht werden als nur die Lieferung eines guten Produkts.

Das schaffen wir mit:

  • Minimierung von Verschwendung
  • Ausschluss von Überflüssigem
  • Harmonisierung von Prozessen

Die Gründer der LSR Materials GmbH & Co. KG sind schon seit vielen Jahren als internationale Rohstoffhändler tätig und tragen durch ihre fundierte Fach- und Branchenkenntnis der Einsatzgebiete sowie des internationalen Beschaffungs- und Absatzmarktes zum Erfolg des Unternehmens bei.

 

Die Geschäftsführung:

 

Heinz-Eugen RinschEugen

 

Berufserfahrung:

  • Einstieg 1985 in das Handelshaus des Bergbauunternehmens Rheinbraun AG (RWE-Gruppe).
    • Vertriebsabteilungsleiter -Produktgruppe Braunkohlenstaub
    • Verantwortlicher Prokurist mehrerer Handelshäuser für Kohlenstoffe
  • Ab 1995 eigenes Handelsunternehmen
  • Von 2002 bis 2015 Vertrieb bei der Rheinbraun Brennstoff GmbH
    • davon 2006 - 2015 Leiter einer Handelsniederlassung im Bereich Prozesskohlenstoffe und Spezialprodukte
  • Mehrjähriges Mitglied im VDEh (Verein deutscher Eisenhüttenleute)
 

 

 

Richard ArndtRichard

  

Berufserfahrung:  

  • Von 2009 bis Anfang 2016 Vertriebsingenieur bei der Rheinbraun Brennstoff GmbH  (RWE-Gruppe)
  • Von 2009 bis 2012 zuständig für die Vermarktung von Aktivkohlen in der Abgas-  und Wasserreinhaltung in den Industriezweigen:
    • Thermische Abfallverwertung
    • Wasseraufbereitung
    • Stahlindustrie
  • Von 2012 bis Anfang 2016 stellvertretender Leiter einer Handelsniederlassung. Hierbei zuständig für die Beschaffung und Vermarktung nationaler und internationaler Prozesskohlenstoffqualitäten.
  • Mehrjähriges Mitglied im VDEh (Verein deutscher Eisenhüttenleute)